Ihr Lieben,

da schon wieder fast den ganzen Tag das Internet ausgefallen war und ich es vorerst aufgegeben hatte auf meinen Rechner zu starren und zu hoffen, dass der Empfang wieder anspringt, habe ich den Tag mit aufräumen und Koffer packen verbracht. Ich flitze ne Weile in die Heimat zurück, darum gibt es auch bis Sonntag keine Einträge von mir. Dann könnt ihr euch ein wenig von mir erholen und ich hab meine Nerven, hoffentlich, auch wieder im Griff! Ich werde den Laptop zu Hause lassen, die Gedanken auf andere Dinge verschwenden, ganz besondere Menschen wiedersehen (vor allem einen <3), die ich sehr lange nicht gesehen habe und mich des Lebens freuen! Ihr dürft natürlich trotzdem hier rumstöbern und all das nachholen, was ihr vielleicht die letzten Tage nicht zu lesen geschafft habt, weil ich ganz schön viel hintereinander rausgehauen habe. Ich weiß, dass ich mich teilweise ein bisschen drastisch ausgedrückt habe, aber jeder, der mich zu diesem Zeitpunkt persönlich erlebt hätte, wäre nicht darüber erstaunt gewesen. Für mich steht immer noch im Raum, was für eine Prüfungsleistung ich erbringen kann, ohne dabei weder mein Gesicht zu verlieren als auch meine Seele zu verkaufen. Allein in diesem Punkt ist leider das Geschriebene durchaus ernst zu nehmen, weil es wirklich real problematisch wird für mich.

Einiges, was gesagt wurde, ist in meinen Augen ein Schlag ins Gesicht für all diejenigen, die ihren Beruf ernsthaft und ehrenhaft betreiben (sowohl Männer als auch FRAUEN und auch Intersexuelle, Transsexuelle etc – die werden sicherlich nicht alle nur Friseur*innen und Gender-Beauftrager*in geworden sein). Die einen Beitrag dazu leisten, dass uns vieles im Leben erleichtert wird. Sicherlich mag es grade in diesen Bereichen oft immer noch Schwierigkeiten geben, dass geschlechtsunabhängig Stellen vergeben werden – was ich auch absolut verständlich anprangere – aber einen Generalverdacht auszusprechen und gleichzeitig eine Arroganz dabei walten zu lassen, die sich kaum noch in Worte fassen lässt, halte ich nicht für eine sinnvolle Basis, um irgendetwas an dem Gegebenen ändern zu können. So wird sicherlich kein Dialog möglich werden und die Veränderungen kommen noch schleichender in Gang. Ich bin kein Vermittler zwischen irgendwem. Es ist völlig in Ordnung kritisch zu sein, zu hinterfragen. Aber nicht auf diese Weise. Mein Papa ist Elektroingenieur und ich habe ihm eine ganze Menge an Unterstützung und Wissensvermittlung zu verdanken, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und Dinge anzufassen, um sie selbst nachvollziehen zu können. Er hat mir die Dampfmaschine erklärt, wie ein Geiger-Müller-Zähler funktioniert, versucht so manche Physikarbeit zu retten, und allerlei andere kleine Experimente mit mir (nicht an mir!) durchgeführt. Ich kenne kaum einen integreren Menschen, der meiner Mutter und meiner Schwester und jeder anderen Frau auf dieser Welt denselben Respekt entgegen bringt wie jedem anderen Menschen. Genauso schafft es mein Bruder, mein Freund und viele andere tolle Männer, die ich zum Glück in meinem Leben habe – einige sind Kulturwissenschaftler, andere Physiker, Juristen, und was weiß ich noch alles. Mein Leben wäre ohne sie alle sehr viel weniger lebenswert. Mag sein, dass ein gewisser Teil von Männern sich immer noch nicht zu benehmen weiß (und ich habe durchaus schon sehr schlechte Erfahrungen machen müssen!), aber sie für das gesamte Elend der Welt verantwortlich zu machen…sorry. Wenn man mit dem Finger auf jemanden zeigt, zeigen immer vier auf einen selbst zurück. Wir verdanken den Naturwissenschaften verdammt viel und es ist mir wirklich egal, wer was erfunden hat. Es sind Fehler gemacht worden, es werden weiterhin Fehler gemacht werden. Aber sich selbst als Gruppe hervorzutun, um letztendlich genau das zu tun, was man den anderen vorwirft…naja. ihr wisst schon.

Damit höre ich heute auf. Danke wirklich an alle, die mich immer noch ermutigen weiter zu schreiben, die mir zuhören, mit mir schimpfen. Das tut wirklich gut.

Macht euch eine schöne Zeit über’s Wochenende! Ich bin grad ganz sentimental..hach…habt ein wenig Empathie mit mir!

Bis bald!

PS: ich bekomme aktuell ganz viel tolles Lesematerial, seid bitte nicht böse, wenn ich noch nicht alles direkt verwerten kann. Erstmal will ich das Semester abschließen…Aber ich habe alles als Lesezeichen abgespeichert und will versuchen mir alles anzusehen!

Bild

Advertisements