Schlagwörter

, , ,


Wuhuuuu! Es ist ein letztes Mal Hardcore-Gender-Mittwoch und alle Klausuren sind geschrieben. Wie kommt Bushido übrigens drauf zu behaupten, das, was er da betreibt, sei Kunst? Ich habe mich wirklich nicht intensiv mit ihm befasst, weil, wie ihr hier immer sehen könnt anhand meiner Artikeltitel, bin ich eher anderen Musikrichtungen zugewandt, aber das, was er sich da zusammendichtet, empfinde ich als so schwachsinnig, dass es mir völlig schleierhaft ist, wie der es geschafft hat, dass jemand seine CDs pressen will. Die Texte sind so krampfhaft vollgestopft mit Beleidigungen und Schimpfwörtern, dass ich nicht mal verstehe, was er mir sagen möchte. Aber gut, ich will diesem Idioten nicht mehr Aufmerksamkeit widmen als nötig. Ich war nur ein wenig baff, dass er das Wort Kunst tatsächlich wohl schon mal gehört hat.

Ihr merkt schon, nach der Klausur gestern bin ich auf Prosieben hängen geblieben (eigentlich ist alles, was sich reimt, gut. hier seht ihr eine Ausnahme!). Habe direkt die letzte Viertelstunde taff mitgenommen, wo sie irgendwelche Jugendlichen in einem Schwimmbad dabei gefilmt haben, pärchenweise, zu ertasten, wessen Po, Busen etc. die Jungs da grade begrabschen. Ob es diejenigen ihrer Freundinnen sind oder doch die von den Mitstreitern. Es war ein bisschen wie ein Autounfall. Ich war zu verstört, um wegzusehen und dachte nur, was bei den Redakteur*en*innen nicht in Ordnung ist, dass die wirklich sowas auf 10 Minuten lang ausdehnen. Die Bullshit*ist*innen hätten ihre/seine (haha, tatsächlich gibt es hier NUR die feminine Pluralform – lang leben die feministischen Possessivpronomen!) helle Freude gehabt. Heteronormativität und Dummheit gepaart at its best! Ehrlich gesagt, ich habe keine Ahnung, wieso ich euch das erzähle – vermutlich ist bei mir auch schon Sommerloch.

Ich finde, dass die Bullshit*ist*innen auch mal von Haus zu Haus gehen sollten, um ihre frohe Botschaft zu verkünden. Wie viele kleine mathematisch unbegabte Mädchen würden sich freuen, wenn sie endlich erfahren würden, dass Mathematik nur reine Ideologie ist. Mir hätte das seinerzeit enorm gut gefallen und auch meiner Schwester. Und wisst ihr, was? Sogar meinem Bruder. Der ist zwar im Verhältnis immer noch besser als meine Schwester und ich in Mathe, aber so richtig können, tut er es auch nicht. Wie auch immer er das geschafft hat selbständig aus seiner Rollenbestimmung auszubrechen! Er ist ein Held! Ich allerdings auch. Immerhin bin ich ein enormer Dosbox-fan und liebe es all diese Pfade einzurichten und die alten Befehle, die man damals so bei Dos benutzte, wieder aufzufrischen. Und wenn dann noch alles funktioniert und plötzlich die Siedler II da auf meinem Laptopbildschirm flimmern, bin ich total im Glück. Übrigens wird bei mir nicht gekämpft. Alle leben friedlich nebeneinander her. Und… Oh.mein.Gott! Wisst ihr, was mir grade auffällt? Bei den Siedlern II gibt es gar keine Frauen!!!! Wie konnte ich dieses Spiel nur gut finden? Okay, vielleicht hängt es ein bisschen mit den putzigen Schweinen – sie plinkern immer so toll mit den Augen ❤ – zusammen, die in einem Rucksack quer durch die Stadt getragen werden – zum Schlachter :(..Aber! Ihr braucht euch eigentlich gar keine Sorgen machen um mein feminines Seelenheil! Die Gleichberechtigung naht! Ich bekam damals, als es rauskam, zu Ostern ‚Die Siedler III 1/2‘. Und wisst ihr, was die Besonderheit daran ist? Es gibt Amazonen! Dumm nur, dass mich 3D-Spiele aufgrund meiner fehlenden Begabung im räumlichen Denken nie interessiert haben und eigentlich nur mein Bruder – aha! da haben wir ja den Grund seines Rollenklischee-Ausbruchs! – diese Erweiterung gespielt hat. Auch bei Age of Empires gab es tatsächlich keine Frauen. Es macht einen doch jetzt sehr nachdenklich, wieso mich – als ‚Frau‘ – diese Fakten nie berührt haben und es eigentlich heute nicht tun. Ich spielte jetzt ein bisschen die Dramaqueen für euch, aber in Echt ist es mir wirklich völlig egal, wie die Steinzeitmenschen bei Age of Empires sich fortgepflanzt haben, wenn es ja keine Frauen gab und wieso all die Arbeit nur von Männern erledigt wurde und es keine Kavalleristininnen o.ä. gab. Ich habe auch Kühe in Katapulten rumgeschossen und Storm Trooper reingecheatet….Aber eigentlich nur aus Spaß. Gekämpft habe ich wirklich so gut wie nie. Es gab ja Priester (wololo!), die alle missioniert haben..Außerdem hatte ich ja den Vorteil: ICH war die Frau im Spiel. Und was noch besser ist: ich habe ALLES bestimmt und geregelt, was die Männer da machen mussten! Mein Klick war Gesetz! Jetzt hab ich echt Lust zu spielen. Leider hat mein Bruder die Spiele bei sich…Vielleicht wird es Siedler II.

Vorher dusche ich noch und ziehe mir dann mein rosafarbenes Kleid an!

Lasset die Spiele beginnen!

Saskia hat Wurst gemacht!

Advertisements